top of page
  • Autorenbildclorenz1963

Weihnachtszeit mit Weihnachtsblumen...


Ein Virus macht uns das 2. Weihnachten schwierig. Die Bedingungen, ein Fest zu feiern, sind wirklich nicht optimal. Aber heißt es nicht, "man soll die Feste feiern, wie sie fallen" (natürlich mit aller gebotenen Vorsicht) und ist es nicht auch wichtig, etwas für unsere Seele zu tun...


...sie gesund zu halten, wie unsere Körper??!!

Blumen sind Seelenfutter und jetzt, um diese Zeit und gerade in dieser Zeit, sind sie ein wichtiger Bestandteil unserer Wohnungen, unserer Fürsorge für Andere.

Amaryllis vom Niederrhein überraschen mit neuen Sorten und Farbnuancen. Wenn sich ihre Blüten öffnen, bekommt das Zimmer eine neue Atmosphäre. Es sieht festlich, exotisch, fröhlich aus. Erinnert uns an Traditionelles, die Familie, die Kindheit.

Die Tage sind grau und die Natur hat durch die ersten Fröste die Farbe verloren...



Getrocknete Gräser aus dem vergangenen Herbst, Korkenzieherweide und Seidenkiefer sind anmutige Begleiter dieser Schönheiten.

`Paris`, `Mocca`, `Rilona`sind pastellfarbene Sorten, die eine tolle Kombination mit getrockneten Floralien bilden.

Es muss nicht immer rot sein.

....




















Als Gefäße für Amaryllis eignen sich besser blickdichte Keramikgefäße oder, wie hier, rauchgraue Glasvasen, in denen man die Verfärbungen des Wassers nicht so sieht.

Auch eine Mooswicklung um´s Gefäß passt toll zu den großen Blüten.


























42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page